Tourenrucksack Test 2023 | Entdecke die zuverlässigsten Tourenrucksäcke für Fels, Eis und Schnee

Tourenrucksack Test: Was macht einen Tourenrucksack wirklich großartig? Wir haben einige Tourenrucksäcke für Fels- und Eisklettern sowie Schnee- und Skisportarten ausgewählt, um herauszufinden, wie sie in anspruchsvollem Berggelände funktionieren. Wir haben schwere Lasten über große Gletscher in Alaska getragen und steile Schneehänge in den Alpen erklommen

Testsieger: Die besten Tourenrucksäcke im Test

Wir haben sie für Hochtouren in der Schweiz und für Bergwanderungen in den westlichen USA und den Alpen gepackt. Wir haben die Touren Rucksäcke auch auf Skitouren in den Alpen getestet. 

Hier vergleichen wir unsere detaillierten Testberichte, damit du den perfekten Tourenrucksack für dein alpines Abenteuer findest. Wir haben eine Vielzahl von Tourenricksack getestet, damit du genau den finden kannst, der am besten zu deinen Bedürfnissen passt. 

Lies weiter, um herauszufinden, welcher Tourenrucksack am vielseitigsten, langlebigsten, bequemsten, leichtesten oder preiswertesten war.

Tourenrucksäcke im Vergleich


Testsieger: Osprey Packs Mutant 38

Rahmen: Rahmenblech, Aluminium bleibt | Gemessenes Volumen:38L

Pro

  • complett ausgestatteter Tourenrucksack
  • Vielseitiger Tourenrucksack
  • Sehr bequemer Tourenrucksack – auch für Frauen
  • Einfach zu überfüllen
  • Trägt schwere Lasten gut

Cons

  • Das Seitenbandsystem kann bei diesem Rucksack umständlich sein
  • Modularität fügt etwas Komplexität hinzu
  • Benötigt Metallstütze für Unterstützung, biegt sich leicht

Unser Testbericht über den Tourenrucksack Osprey Packs Mutant 38. Wie der Name schon vermuten lässt, hat dieser Rucksack in der Welt der komfortablen und leistungsstarken Kletterrucksäcke die Nase vorn. Der Mutant ist eine gelungene Kombination aus Ospreys Fokus auf Komfort und den leichten, schnellen und einfachen Designs, die von Alpinisten gewünscht werden. Es handelt sich um einen voll ausgestatteten Alpin-Kletterrucksack, der dennoch leicht genug ist, um mit unseren spezialisierten Leichtgewichts-Rucksäcken mithalten zu können. Wenn wir nur ein Modell besitzen könnten, wäre es dieser. Er trägt schwere Lasten wie ein Biest und verwandelt sich dann in eine leichte und stromlinienförmige Gipfelmaschine zurück.

Einige Kletterer mögen Osprey-Tourenrucksäcke aufgrund ihrer Vielfältigkeit und ihrer vielen Features nicht. Im Vergleich zu einfachen, abgespeckten Rucksäcken wie dem Arc'teryx Alpha FL 45 hat der Mutant immer noch viele Extras. Aber die zusätzlichen Funktionen des Mutanten bringen nur wenig zusätzliches Gewicht und Aufwand mit sich, daher stört es uns nicht. Was auch immer bei Osprey in dieser Evolution passiert ist, um diesen Rucksack auf den Markt zu bringen, wir hoffen, dass noch mehr davon kommen werden.

Osprey - Mutant 38 - Kletterrucksack
Robuster Kletterrucksack mit intelligenten Features - Farbe: Schwarz; Gr: 38 l - M/L;38 l - S/M; Highlights: Eispickel-/ Stockhalterung, Helmhalterung, Trinksystem kompatibel, Hüftgurt abnehmbar, Ski-/ Snowboardhalterung; geeignet für Hochtouren; Weitere Top-Angebote von Osprey im Online-Shop von Bergfreunde.de bestellen!
174,20 €

Black Diamond Tourenrucksack: Preis Leistungs Gewinner

8.5/10 Read review
Last Amazon price update was: 19. April 2024 2:05 am
× Product prices and availability are accurate as of the date/time indicated and are subject to change. Any price and availability information displayed on Amazon.com (Amazon.in, Amazon.co.uk, Amazon.de, etc) at the time of purchase will apply to the purchase of this product.

PROS:

  • Vielseitig
  • Gut durchdachte Features

Günstig

CONS:

  • Weniger bequem
  • Weniger haltbar

Der Black Diamond Speed 50 Liter ist ein Standard-Rucksack für Touren, der für alle Arten von Bergabenteuern geeignet ist. Er eignet sich zum Alpinklettern, Backcountry-Skifahren und wir haben ihn sogar genutzt, um Schlitten für technische Anstiege in der Alaska Range zu unserem Basislager zu transportieren. 

Er verdient unsere Empfehlung für das Preis-Leistungs-Verhältnis, denn er ist etwas mehr wert als der Mutant Rucksack, der (ironischerweise) 30 € günstiger ist. Der Speed 50 ist aufgrund seines größeren Volumens und seiner Einfachheit etwas vielseitiger als der Mutant. Wir lieben, wie schlank dieses Modell mit der Verwendung von dünnem Gurtband, kleineren Schnallen und einfachen Eisgerätehalterungen ist.

In diesem Testbericht haben wir den Tourenrucksack Black Diamond Mission 75 Liter getestet und festgestellt, dass er trotz seiner Größe noch vielseitiger und komfortabler ist und sich dem Speed 50 Liter anschließt. 

Der 75-Liter-Rucksack fühlt sich letztendlich nicht viel größer, sperriger oder umständlicher an als der Speed 50. Natürlich kostet er auch mehr, also bleibt der Speed 50 unsere Kaufempfehlung. Wir denken, dass die Speed-Serie am besten für ein Volumen von 40 Litern oder weniger geeignet ist. Daher freuen wir uns, dass der Stil auch in 40L und 30L mit demselben Funktionsumfang erhältlich ist. Wenn Sie einen Rucksack für Alpin- und Mehrseillängenklettern benötigen, empfehlen wir Ihnen den Black Diamond Speed 40.

Black Diamond - Speed 22 - Kletterrucksack Gr 22 l orange/gelb;schwarz/grau
Superleichter Kletterrucksack für Mehrseillängen im Fels und Eis - Farbe: Orange/Gelb;Schwarz/Grau; Gr: 22 l; Highlights: Trinksystem kompatibel, Ultraleicht, Eispickel-/ Stockhalterung, Hüftgurt abnehmbar; geeignet für Klettern; Material: 210 Denier Ripstop; Verstärkungen: 420 Denier; Weitere Top-Angebote von Black Diamond im Online-Shop von Bergfreunde.de bestellen!
79,96€

 Patagonia Ascensionist Tourenrucksack für  Vielseitigkeit

Last Amazon price update was: 19. April 2024 2:12 am
× Product prices and availability are accurate as of the date/time indicated and are subject to change. Any price and availability information displayed on Amazon.com (Amazon.in, Amazon.co.uk, Amazon.de, etc) at the time of purchase will apply to the purchase of this product.

Rahmen: Keiner | Gemessenes Volumen: 35L

PROS:

  • Sehr vielseitig
  • Ausgezeichnete stromlinienförmige Funktionen
  • Leicht
  • Dauerhaft

CONS:

  • Schwierig zu überfüllen
  • Framesheet Boxy mit leichten Lasten
  • Rückwanddiskette ohne Rahmenblatt
  • Muss Hüftgurt geschnitten werden, um Polsterung zu entfernen

Unser Testbericht zum Patagonia Ascensionist 40 Tourenrucksack ergibt Folgendes: Dieser Rucksack ist eine exzellente Wahl für alpine Vielseitigkeit. Er eignet sich für verschiedene Anwendungen und liegt in Bezug auf Eigenschaften und Leistung zwischen den beiden anderen Gewinnern, dem voll ausgestatteten Osprey Mutant und dem schlanken Arc'teryx Alpha. 

Der Ascensionist bietet ein paar zusätzliche Funktionen wie Seitengurte, kleine Hüftpads und eine praktische Reißverschlusstasche oben, ohne dabei an Gewicht und Komplexität zuzunehmen. Er ist bequem beim Abstieg und einfach zu handhaben bei technischen Anstiegen.

Der Ascensionist geht zwar Kompromisse ein, allerdings können Sie sich unsere anderen Preisträger ansehen, wenn Sie den absolut leichtesten Tourenrucksack suchen, eine komfortablere Option für lange Strecken wünschen oder etwas mehr Kapazität benötigen. Doch für einen echten „Allround-Rucksack“ macht der Ascensionist hier sehr gute Figur.

Patagonia - Ascensionist 40L - Kletterrucksack
Für alle, die beim Bergsteigen und Klettern etwas mehr Platz benötigen eignet sich perfekt der Ascensionist 40L Kletterrucksack von Patagonia. Der geräumige Alpinrucksack ist schmal und leicht geschnitten und bietet trotzdem 40l Volumen. Damit ist für genug Platz für die Winterausrüstung oder für längere Touren gesorgt.
135,96€

Black Diamond Mission  Rucksack für größere Touren

Rahmen: Aktive Aufhängung | Gemessenes Volumen: 70L

PROS:

  • Großes Verhältnis von Gewicht zu Volumen
  • Dauerhaft
  • Vielseitig
  • Nützliche Funktionen

CONS:

  • Trägt mehr auf den Schultern
  • Schwierig, die Aufhängung zu entfernen
  • Zu groß für kürzere oder schnelle / leichte Fahrten

Du suchst einen Rucksack für größere Ziele? Meine Empfehlung geht an den Black Diamond Mission 75 Rucksack. Dieser Bergsteigerrucksack ist perfekt für leichte oder kürzere Expeditionen. 

Meine Erwartungen an Kletterkomfort in technischem oder steilem Gelände wurden weit übertroffen. Du kannst diesen Rucksack für lange Gletschereinsätze nutzen, einfach zum Skibergsteigen verwenden und dann für alpine Eis- und Felsrouten abreißen. 

Die Features sind sehr gut durchdacht und passen hervorragend zum Zweck dieses Rucksacks. Der seitliche Reißverschluss und die externe Steigeisen-Tasche ermöglichten es uns, lange Tage zu verbringen und uns schnell an die sich verändernde Bergwelt anzupassen.

Dieser Rucksack ist phänomenal gut für ein 75-Liter-Paket. Er fühlte sich eher wie ein 60-Liter-Sack an, da ein erweiterbarer Kragen ihm die zusätzlichen 15 Liter gab. Das heißt, es ist immer noch ein großes Volumen. Er ist nicht agil genug für viele Alpinisten, um ihn auf langen, steilen Felsklettertouren zu verwenden.

 Er neigt auch dazu, ein wenig mehr Gewicht auf den Schultern zu tragen, was wir auf unseren längeren Wanderungen spüren konnten. Insgesamt ist dies jedoch ein sehr vielseitiger Rucksack für größere Touren und kann sich einer beeindruckenden Vielfalt an Gelände anpassen.

Black Diamond - Mission 75 - Kletterrucksack Gr 75 l - S/M;77 l - M/L schwarz/blau
Robuster Riese für Mehrtages-Alpintouren und Expeditionen - Farbe: Schwarz/Blau; Gr: 75 l - S/M;77 l - M/L; Highlights: Eispickel-/ Stockhalterung, Trinksystem kompatibel, Hüftgurt abnehmbar; geeignet für Expedition, Hochtouren; Material: 420Denier; Weitere Top-Angebote von Black Diamond im Online-Shop von Bergfreunde.de bestellen!
183,96€

 Arc'teryx Alpha Alpiner Tourenrucksack für schnell und leicht

Last Amazon price update was: 19. April 2024 2:09 am
× Product prices and availability are accurate as of the date/time indicated and are subject to change. Any price and availability information displayed on Amazon.com (Amazon.in, Amazon.co.uk, Amazon.de, etc) at the time of purchase will apply to the purchase of this product.

Rahmen des Tourenrucksack: Starre / geformte Platte | Gemessenes Volumen: 34L

PROS:

  • Einfach
  • Großes Verhältnis von Gewicht zu Volumen
  • Dauerhaft

CONS:

  • Sie müssen Ihre eigenen Seitengurte anbringen
  • Weniger komfortabel mit schweren Lasten
  • Packen Sie gut für eine ausgewogene Belastung

Unsere Top-Empfehlung für schnelle und einfache Touren geht an den Arc'teryx Alpha FL 45 Rucksack. Es ist bereits das x-te Mal, dass der Alpha in Tests ausgezeichnet wurde. Dieser Bergsteigerrucksack belohnt kluge Packenden mit einem exzellenten Gewicht-Volumen-Verhältnis und beeindruckender Strapazierfähigkeit, besonders angesichts seines ultraleichten Gewichts. 

Wir denken, dass es sich um einen 30-Liter Tourenrucksack handelt, der für kurze Wanderungen zum Basecamp mit leichten, sperrigen Gegenständen überfüllt werden kann, wenn das Minimieren des Gewichts während des Aufstiegs oberste Priorität hat. Er eignet sich perfekt für Auto-zu-Auto-Alpinismus und für Ausflüge von 1-3 Nächten im Sommer, wenn du ein sehr leichtes Biwak-Set dabei hast. Dieser Rucksack erfüllt auf technischen Anstiegen alle Träume. Der Stoff ist extrem robust und hält selbst leichten Lasten stand.

Der Tourenrucksack macht einige Kompromisse, um bei so geringem Gewicht so beeindruckenden Kletterkomfort zu bieten. Es handelt sich hierbei nicht um einen voll ausgestatteten Rucksack, daher erfordert er etwas Geschick und Kreativität, wenn du Dinge wie Eispickel, 

Trekkingstöcke oder Skier befestigen möchtest (nicht empfohlen). Um zum Basislager zu gelangen, musst du sehr sorgfältig packen, um sicherzustellen, dass der Rucksack bequem getragen wird – und dies funktioniert nur, wenn du ein sehr leichtes Set dabei hast. Dieser spezialisierte Rucksack eignet sich am besten für technische Alpinrouten mit gemischtem Eis und Fels. 

Er ist also nicht der vielseitigste in diesem Test, aber er ist die erste Wahl für Bergsteiger, die mit weniger mehr erreichen möchten. Dieses Modell wurde von unseren Testern immer wieder ausgewählt, wenn sie sich auf anspruchsvolle Routen vorbereiten.

Arc'teryx - Alpha FL 45 - Kletterrucksack Gr 45 l - Regular rot;schwarz/grau
Rucksack für Skitouren, Eisklettern oder alpine Unternehmungen - Farbe: Rot;Schwarz/Grau; Gr: 45 l - Regular; geeignet für Hochtouren; Material: N400r-AC Polyamid6 Ripstop (100% Polyamid); Weitere Top-Angebote von Arc'teryx im Online-Shop von Bergfreunde.de bestellen!
148,13€

Analyse und Testergebnisse der Touren Rucksäcke

Die Testbedingungen Auswahl Tourenrucksack.

Die hier getesteten Rucksäcke sind Tourenrucksäcke. Sie sind für das technische Bergsteigen und Klettern konzipiert. Sie sind oft kompakter und stromlinienförmiger als Wander-Rucksäcke und größer und deutlich weniger abriebfest als ein kleiner Kletter-Tagesrucksack für eine längere Klettertour.

 Ein exzellenter alpiner Tourenrrucksack sollte leicht überladen werden können und schwere Lasten mit etwas Komfort tragen können, um dich zum Basislager zu bringen. Dann muss er auch bequem und stromlinienförmig genug sein für den Gipfelsturm, in der Lage sein, das Wesentliche zu tragen und die Bewegung nicht zu behindern, wenn das Klettern technisch wird. Diese Rucksäcke haben nicht viele Taschen, Zugänge, Gurte oder eine sperrige Polsterung.

Ein Hinweis zu unserer Tourenrucksack-Auswahl:

Wir haben für diesen Testbericht eine große Auswahl an Tourenrucksäcken ausgewählt. Wir wissen, dass Tourenrucksäcke in allen Formen und Größen erhältlich sind und einen Einblick in einige der besten Rucksäcke bieten, von eintägigen Alpineinsätzen bis hin zu wochenlangen Expeditionen. Die meisten Rucksäcke in diesem Test haben ein Fassungsvermögen von 30 – 50 Litern, was eine großartige Allround-Größe ist.

Aber du wirst auch ein paar Ausreißer finden, insbesondere den Gregory Denali Expeditions Tourenrucksack und einige „Tweener“. All dies soll sagen – bei der Auswahl eines Tourenrucksacks gibt es viele Vorbehalte und Kompromisse, also achte darauf, das richtige Werkzeug für die Aufgabe auszuwählen. Jeder Testbericht bespricht ausführlich die besten Anwendungen für jeden Rucksack und kann dich in die richtige Richtung für deine Kletterleidenschaft lenken.

Welcher ist der beste Tourenrucksack?

Deuter Guide 40+ SL TourenrucksackDeuter Guide 40+ SL TourenrucksackBei Bergfreunde erhältlich
Lowe Alpine Mountain Ascent RucksackLowe Alpine Mountain Ascent RucksackBei Bergfreunde erhältlich
Osprey-Variant-52-TourenrucksackOsprey-Variant-52-Wander RucksackBei Amazon
Lowe Alpine Mountain Ascent ND TourenrucksackLowe Alpine Mountain Ascent ND TourenrucksackBei Bergfreunde

Tourenrucksäcke: Verhältnis von Gewicht zu Volumen

In der Welt des Bergsteigens zählt Gewicht. Das Gewicht deines Tourenrucksacks ist keine Ausnahme. Ein leichterer Rucksack ist beim Aufstieg angenehmer und kann sich beim Anfahren mehr oder weniger komfortabel anfühlen, je nachdem, welche Last du transportierst und wie der Rucksackdesign ist. 

Generell wird ein schwererer Tourenrucksack alles ein bisschen schwieriger machen – und wahrscheinlich auch weniger Spaß. Ein Rucksack, der sich am Parkplatz am Ausgangspunkt nur ein wenig schwerer anfühlt, kann einen großen Unterschied machen, wenn sich die Kilometer, die Höhe und die Anzahl der Tage summiert.

Gewichtsreduzierung beim Tourenrucksack

Manchmal ist es notwendig, das reduzierte Gewicht eines Tourenrucksacks zu berücksichtigen. Dies bezieht sich auf das Gewicht des Rucksacks minus abnehmbarer Komponenten wie dem Deckel, dem Hüftgurt oder den Rucksackrahmenteilen.

Dies gewinnt an Bedeutung, da immer mehr Rucksackhersteller den Deckel vollständig eliminieren, die Hüftgurte minimieren und die Rahmenplatten festnähen. Das bedeutet, dass schon abgespeckte Tourenrucksack Modelle immer häufiger werden.

Weiter: Testbericht: Die BESTE Kindertrage im Test

Tourenrucksäcke Gewicht-zu-Volumen-Verhältnis

In unserem Testbericht haben wir den Tourenrucksack untersucht und bewertet. In Bezug auf das Gewicht-zu-Volumen-Verhältnist. Dabei haben wir das Volumen mithilfe von Hunderten von Ping-Pong-Bällen gemessen, um die Kapazität der Packung zu bestimmen. Zusätzlich haben wir die Gewichte mit einer digitalen Waage eigenhändig gemessen

Da nicht alle Tourenrucksäcke das gleiche Volumen haben, kann ein kleineres Modell aus schwereren Materialien leichter sein als ein größerer aus leichteren Materialien. Das Gewicht-zu-Volumen-Verhältnis ermöglicht uns einen unabhängigen Vergleich des Gewichts pro Volumeneinheit, unabhängig von der Größe der Packung. 

Das Gewicht wurde in Gramm (g) gemessen und das Volumen in Litern (L). Wir haben dabei nur das Hauptfach berücksichtigt und nicht den Deckel oder irgendwelche Taschen, da das Beladen von Taschen das Gleichgewicht des Rucksacks beeinflussen kann.

Darüber hinaus hat diese Methode dazu beigetragen, dass die Messungen der verschiedenen Hersteller vergleichbar sind. Einige Berichte enthalten das Volumen inklusive Taschen, während andere es nicht berücksichtigen. Dies ist insbesondere bei Funktionen relevant, bei denen Rucksäcke mit vielen Taschen im Vorteil sind. Wenn Sie Taschen nicht mögen, sollten Sie auf einen hoch ausgestatteten Tourenrucksack mit Skepsis blicken.

Der Alpha 45 Tourenrucksack passte nicht so einfach in unser Standard-2-3-Tage-Kletterset, aber mit einer sorgfältigen Auswahl an Ausrüstung, einschließlich eines kleinen aufblasbaren Pads, funktionierte er gut.

Für einen realistischeren Test haben wir auch ein Musterkit für ein Sommerkletterwochenende zusammengestellt. Dieses Kit haben wir dann in jeden Rucksack gepackt. Während dies für Expeditionspackungen, die die gesamte Ausrüstung und mehr aufnehmen müssen, weniger relevant war, bot es uns eine standardisierte Menge und eine visuelle Möglichkeit zum Vergleich. Zudem half es uns bei der Entwicklung von Befestigungssystemen für Steigeisen, Eispickel, Helme, Stangen, Seile usw.

Da das Gewicht beim alpinen Klettern und Bergsteigen das wichtigste Kriterium für die Auswahl der Ausrüstung ist, haben wir es als erste Bewertungskategorie festgelegt und ihm den größten Prozentsatz in der Gesamtwertung gegeben. Der Arc'teryx Alpha FL 45 erzielte in beiden Kategorien das beste Gewicht-zu-Volumen-Verhältnis, sowohl mit als auch ohne den ausziehbaren Kragen zur Volumenmessung. Dicht dahinter folgte der Hyperlite Mountain Gear 3400 Ice Pack. Der Patagonia Ascensionist und der Black Diamond Speed ​​50 waren ebenfalls gute Optionen. 

Tourenrucksäcke Damen Test:

Der Komfortfaktor eines Tourenrucksacks besteht aus zwei Teilen: Komfort beim Zustieg und Komfort beim Aufstieg.

Kleinere Rucksäcke für Touren mit flexiblen (oder minimalen) Rahmen sind beim Klettern viel bequemer als größere, stärkere Rucksäcke. Größere Tourenrucksäcke neigen jedoch dazu, umfangreichere Aufhängungssysteme, Rahmen, Gurte und Polsterungen aufzuweisen. Sie sind in der Regel viel bequemer beim Annähern als ein überladener Fast-and-Light-Pack. Aber wir sehen immer mehr Modelle mit flachen Rückwänden und einfachen Aufhängungssystemen, die oft den Deckel und die Kompressionsriemen oben auf den Schultergurten überflüssig machen. Anfangs waren wir skeptisch und dachten, dass dies eine größere Kletterleistung auf Kosten des Komforts beim Annähern ermöglichen würde. Wie wir jedoch festgestellt haben, stimmt das nicht ganz überein.

Lasst uns zuerst darauf hinweisen, dass der traditionelle Tourenrucksack Osprey Mutant 38 nach wie vor am bequemsten bei schweren Lasten ist. Er hat einen minimalen Rahmen, kann jedoch problemlos bis zu 50 Pfund tragen (so einfach wie das Tragen von 50 Pfund auf dem Rücken sein kann).

Aber schauen wir uns die beeindruckende Leistung unserer anderen beiden komfortablen Gewinner an: Arc'teryx Alpha FL 45 Liter und Hyperlite Mountain Gear 3400 Ice Pack. Beide haben relativ flache und flexible, aber stabile Rahmenplatten. Sie liegen flach auf dem Rücken und bewegen sich daher flüssig mit Ihnen in jedem Gelände. Dieser Kontakt mit Ihrem Rücken verteilt einen Teil der Belastung, anstatt sie alle auf Ihre Hüften und Schultern zu konzentrieren. 

Dann fügen Sie Gurte hinzu, um das Gewicht auf verschiedene Weise auszugleichen. Es ist einfach und es funktioniert.

Unsere Physiotherapeutin – Berater  hat den Komfort und die Unterstützung des Alpha FL 45 bestätigt.

Um besser zu verstehen, warum das funktioniert, haben wir uns mit einem Physiotherapeuten und Bergsteiger beraten, der erklärt hat, warum das sinnvoll ist. Zusammengefasst drücken traditionelle Tourenrucksack mit Lordosenstütze deine Wirbelsäule in die Verlängerung, was eine starke strukturelle Position für diejenigen darstellt, die nicht daran gewöhnt sind, einen Rucksack zu tragen. Es funktioniert nicht so gut für fitte, eifrige Alpinisten.

Es sperrt unseren Körper in einer Position und macht es schwerer, sich zu bewegen. Die Fähigkeit, sich zu beugen, erlaubt es uns, vollständig auszuatmen, unseren Rumpf gründlicher zu drehen und unser Becken nach hinten zu neigen, wodurch das Hochtreten viel leichter wird. Das bedeutet, dass du den Rucksack weniger bekämpfen musst, um Energie zu sparen.

Ein weiterer kritischer Grund, warum diese einfachen Rucksackdesigns funktionieren, ist die gleichzeitige Zunahme ultraleichter, haltbarer Kletterausrüstung – insbesondere von Isomatten, Schlafsäcken und Zelten. Addiere das alles zusammen, und wir können mit weniger weiter gehen.

Test der Haltbarkeit eines Tourenrucksacks

Risse und Verschleiß, unsachgemäßer Steigeiseneinsatz, Überfüllung des Rucksacks, Aufhängen am Standplatzriemen – alpines Klettern kann einem Tourenrucksack allerlei Verschleiß aussetzen. Wenn wir unsere Tests in den Bergen durchführen, liegt der Fokus lieber auf dem Klettern als auf der Ausrüstung.

Die Haltbarkeit des Gewebes wird anhand einer „Denier“-Nummer bewertet. Eine höhere Zahl bezeichnet ein dickeres Gewebe. Ein Gewebe mit einer niedrigeren Zahl ist dünner und in der Regel leichter. Diese Bewertung sagt jedoch nicht die ganze Geschichte. Der Hauptfaktor für die Haltbarkeit von Bergsport Tourenucksäcken ist die Abriebfestigkeit der Stoffe. Herstellungstechniken, Begriffe und Behandlungen können dies kompliziert machen.

Im Allgemeinen verwenden die meisten Tourenrucksäcke für alpines Klettern strapazierfähige Stoffe. Einige zeichnen sich besonders aus, wie der beeindruckend robuste Arc'teryx Alpha FL 45, andere hingegen hinken hinterher, wie der Hyperlite Mountain Gear 3400 Ice Pack mit seinem leicht reißbaren Dyneema.

Hyperlite Mountain Gear Rucksäcke werden aus Dyneema oder Dyneema/Polyester-Hybridgeweben hergestellt.

Bare-Vlies-Dyneema (NWD, auch bekannt als Cuben-Fiber) ist außergewöhnlich leicht, besitzt eine hohe Zugfestigkeit und ist wasserdicht. Die Schwachstelle von NWD ist der Abrieb. Daher verwenden Hersteller, die NWD verwenden, dieses häufig in Kombination mit einem gewebten Oberstoff, um die Abriebfestigkeit zu verbessern. Der Hyperlite Ice Pack besteht aus einem Cuben-Fiber/Polyester-Hybridgewebe. Unsere Tests haben gezeigt, dass dieses Gewebe im Vergleich zu herkömmlichen Nylonstoffen weniger abriebfest ist.

Viele Rucksackhersteller verwenden Stoffe mit einer niedrigeren Denier-Zahl an den Seiten und oben am Rucksack, um Gewicht zu sparen. An Boden und anderen Bereichen, in denen Sie Ihre Steigeisen verstauen können, verwenden sie dann schwerere Stoffe mit höherer Denier-Zahl. Unsere Tester haben festgestellt, dass beim Klettern in typisch alpinem Gelände die Seiten des Rucksacks zerkratzt werden.

Der Ascension ist ist robust genug für vernünftigen Kontakt mit Felsen und sollte lange halten.

Aus diesem Grund mögen wir den Patagonia Ascensionist Tourenrucksack, der durch die Verwendung von beständig haltbaren Materialien überzeugt. Wir schätzen auch die Polsterung an der Unterseite, da dies eine Stelle ist, die häufigerem Verschleiß ausgesetzt ist. Der Black Diamond Mission 75 ist ein gutes Beispiel für einfache Haltbarkeit, da er aus 420 Denier Nylon besteht.

Wenn es um Haltbarkeit geht, ist die Konstruktion und Verarbeitung bestimmter Bereiche des Rucksacks von großer Bedeutung. Wir haben jeden Rucksack auf bemerkenswerte Belastungspunkte untersucht und alle Nähte überprüft, die Anzeichen von Verschleiß zeigten.

  • Kann es zu Rissen in den Kompressionsriemen kommen, wenn der Rucksack stark beladen ist?
  • Kann sich der anfänglich bequeme Hüftgurt im Laufe der Zeit wiederholt lockern?

Stellen Sie sich das schlimmste Szenario vor – Sie erreichen die Sicherungsvorrichtung, befestigen Ihren Rucksack am Anker und plötzlich reißt er ab und stürzt Hunderte von Metern in die Tiefe.

Aus diesem Grund ist der Patagonia Ascensionist auch ein beeindruckend haltbarer Tourenrucksack. Die gesamte Aufhängung ist fest in das Skelett des Rucksacks integriert und gehört somit zu den am stärksten verstärkten Modellen, die wir getestet haben.

Der Scrambler Outdry ist unter den von uns getesteten Rucksäcken ebenfalls äußerst langlebig und eignet sich hervorragend zum Klettern und für Touren.

Ein Rucksack, der durch seine Langlebigkeit gekennzeichnet ist, ist der Mountain Hardwear Scrambler 30 Outdry. Mountain Hardwear hat viele Funktionen eliminiert und stattdessen auf haltbare Stoffe konzentriert.

Wir haben den Ascensionist Tourenrucksack getestet und waren beeindruckt von seiner Vielseitigkeit. Ob bei Multi-Pitch-Felsbesteigungen oder auf dem Fahrrad durch die Stadt, dieser Rucksack hat uns nie im Stich gelassen. Trotz seiner geringen Größe und des geringen Platzbedarfs bietet er überraschend viele Funktionen. Besonders beeindruckt hat uns seine Haltbarkeit.

Der Ascensionist ist einer der vielseitigsten Tourenrucksäcke, die wir getestet haben und daher perfekt für verschiedene Bergmissionen geeignet. Ob du Lasten wie ein Rucksack auf einem kurzen Ausflug schleppen möchtest oder eine Klettertour planst, der Ascensionist passt sich deinen Bedürfnissen an. Mit seinem breiten, leicht zu öffnenden Mund ist er ideal für den täglichen Gebrauch beim Klettern oder auf Expeditionen. Außerdem ist er stark genug, um den Anforderungen in den Bergen standzuhalten.

Eine weitere Empfehlung für hohe Vielseitigkeit ist der Osprey Mutant. Dieser Rucksack bietet einen beeindruckenden Komfort und kann schwere Lasten tragen. Er kommt mühelos mit technischem Gelände zurecht. Wenn du zu kürzeren Touren neigst, empfehlen wir dir den Patagonia Ascensionist. Der Osprey Mutant ist besser geeignet, wenn du etwas mehr Gepäck dabei hast.

Unser Testergebnis zeigt, dass der Patagonia Ascensionist 40 und der Osprey Mutant 38 die höchsten Bewertungen in Bezug auf Vielseitigkeit erhalten haben. Überzeuge dich selbst von ihrer ausgezeichneten Leistung!

Einige alpine Tourenrucksäcke ermöglichen es dir, die Rahmenplatte zu entfernen, um das Gewicht zu reduzieren oder als Notfall-Schaumstoff-Isomatte zu verwenden. Diese Funktion ist in Tourenrucksäcken wie dem Patagonia Ascension und dem Black Diamond Mission 75 Rucksack vorhanden. Diese Funktion ist heutzutage anscheinend nicht so häufig wie früher, vermutlich weil die Hersteller von Rucksäcken andere Wege suchen, um das Komfort-Gewichts-Verhältnis zu verbessern. Für größere Modelle kann dies eine ausgezeichnete Funktion sein, über die du Bescheid wissen solltest. Uns hat diese Funktion besonders gut beim Gregory Denali 100 gefallen, da man an Gipfeltagen bei den meisten Expeditionen in großer Höhe eine Schaumstoffpolsterung mitnehmen möchte. 

Diese ist im Denali integriert und somit hat man einen Gegenstand weniger, den man zum Gipfelpack hinzufügen muss. Der Abbau des Mission 75 Liters dauerte zwar länger als bei anderen Rucksäcken, aber dadurch erhält man einen sehr stromlinienförmigen Gipfelpack, der sich gut klettern lässt.

Der Tourenrucksack Mission 75 ist ideal für Gipfelstürmer, da er einen abnehmbaren Deckel, eine Rahmenplatte und Hüftpolsterung hat.

Einige Hersteller haben versucht, ihre alpinen Rucksäcke vielseitiger zu machen. Der Mammut Trion bietet beispielsweise vier Möglichkeiten, um zwei Eiswerkzeuge oder Eiskletternaxt zu befestigen. Während wir Funktionen mögen, die mehrere Funktionen haben, haben uns die Eispickel-Klettverschlüsse, die den Schaft der Axt sichern, nicht gefallen.

 Sie dienen auch als einer der seitlichen Kompressionsriemen.

Tauche ein in erstklassiges Eisabenteuer mit dem Arc'teryx Alpha FL 45, unserem Top Pick für schnelle und leichte Touren.

Was sind die Eigenschaften eines Tourenrucksacks?

Einfachheit ist eine großartige Eigenschaft in einem Kletterrucksack. Gut durchdachte Alpin-Packs, die stromlinienförmiger sind als Ihr Standardrucksack. Unnötige Funktionen fügen Gewicht und Komplexität hinzu und geben dir mehr Dinge, die du brechen kannst. Aus diesem Grund haben wir den Kletter Tourenrucksäcke Punkte gegeben, die nur die notwendigen Merkmale geboten haben. Unser Favorit war der Black Diamond Speed ​​50 Liter Rucksack.

Auf der anderen Seite, so lange Pack-Funktionen nützlich waren und die Funktionalität nicht beeinträchtigten, bewerten wir die Tourenrucksäcke in dieser Metrik sehr. Als solcher schlägt Osprey es aus der Unterwegs mit dem Mutanten 38 Tourenrucksack. Osprey hat eine lange Geschichte, Rucksäcke mit vielen Funktionen zu machen. Daher haben sie bis jetzt noch kein alpines Kletterrucksack entworfen, das unseren Testern gefällt. Aber sie reduzierten die Dinge beim Mutant, und ohne zu viel Gewicht zu bekommen, entwarfen sie einen brillanten alpinen Kletterrucksack.

Patagonia Ascensionist bietet jedoch eine gewisse Konkurrenz, da er ein geringeres Gewicht pro Volumen hat als der Osprey, und viele der nützlichen Funktionen, die wir in der Mutante mögen, beibehalten. Pass auf Osprey auf. Es gibt Wettbewerb am Horizont!

Tourenrucksack Testbericht / Rucksack und Pack in Tourenrucksack ändern.

Welchen Alpinen Tourenrucksack aus diesem Test kaufen?

Abhängig von der Art des alpinen Kletterns, das du magst, und der Bergkette, die du dein Zuhause nennst, könnte dein idealer Tourenrucksack nicht ganz oben auf unserer Liste stehen. Gewicht, Volumen und Haltbarkeit sind wichtige Faktoren, die bei dieser Entscheidung berücksichtigt werden sollten, aufgrund der Natur des alpinen Kletterns.

Weiters zum Testbericht Tourenrucksack

Wir beschränken den großen Markt mit unseren Tests und Beobachtungen in diesem Testbericht. Lies unsere Rezension, um mehr darüber zu erfahren, worauf du beim Kauf eines Tourenrucksacks achten solltest, und lies die Testberichte der einzelnen Tourenrucksäcke, um herauszufinden, ob sie deinen Anforderungen entsprechen.

Tourenrucksäcke gündtig kaufen

Ähnlich wie: 

Der beste Tourenrucksack im Test

Last Updated on 6. August 2023 by Bergstation

Bergstation – Dein Wegweiser für Bergabenteuer und Ausrüstungstests
Logo