Suunto Core Test: Praxiserfahrungen im Überblick

Werbung

Machst du gerne Outdoor-Aktivitäten wie Bergsteigen oder Skifahren? Suchst du eine Uhr, die dich begleitet? Dann könnte die Suunto Core das Richtige sein. Wir haben sie getestet und erzählen dir von unseren Erfahrungen.

Die Suunto Core hat viele Funktionen wie Höhenmesser und Kompass. Sie ist ideal für draußen. Die Uhr ist wasserdicht und hält bis zu 30 Meter Tiefe stand. Sie bleibt bis zu 12 bis 18 Monate ohne Batteriewechsel laufend, je nach Nutzung.

Das 50 mm große Design passt sich bequem ans Handgelenk an. Doch im Test zeigte der Automatikmodus beim Höhenmesser Fehler von 30–60 Metern. Der Kompass ist manchmal ungenau. Die Uhr hat kein GPS.

Trotzdem hat die Uhr praktische Extras wie Sonnenauf- und -untergangszeiten. Sie ist auch robust. Selbst nach einem Jahr sieht das Armband zwar gebraucht aus, aber es funktioniert noch einwandfrei.

Suchst du eine robuste Outdoor-Uhr ohne GPS oder App? Dann könnte die Suunto Core passen. Sie ist zuverlässig und hat nützliche Features. Aber wie steht sie im Vergleich zur Casio G-Shock? Das findest du im nächsten Abschnitt heraus.

Suunto Core Uhr
Suunto Core verpackt die wichtigsten Outdoor-Features in einer robusten Konstruktion mit einem komfortablen Elastomerband
136,95€ UVP: 229,00€
Angebot bei Amazon

Funktionen der Suunto Core

Die Suunto Core ist perfekt für Outdoor-Aktivitäten. Sie hat viele Funktionen und ist sehr robust. So ist sie bei jeder Aktivität ein zuverlässiger Begleiter.

Ein großes Display ist ein Hauptmerkmal. Im Vergleich zum Suunto Vector, einem älteren Modell, ist das Display viel größer. Das macht es leichter, Informationen abzulesen.

Die Suunto Core hat fünf Bedienknöpfe, nicht nur vier wie das Vector Modell. Das macht die Bedienung einfacher und intuitiver.

Beim Kauf bekommt man eine Menge Zusatzmaterial. Dazu gehören lange und kurze Anleitungen. Auch eine Garantiekarte und ein Wartungshandbuch sind dabei.

Die Suunto Core hält bis 30 Meter Wassertiefe aus. Sie ist also super zum Schnorcheln geeignet. Sie bleibt perfekt, egal ob im Wasser oder an Land.

Höhenmesser, Barometer und Tiefenmesser sind an Bord. Sie geben dir wichtige Infos beim Wandern oder Tauchen. So weißt du immer, wie hoch du bist.

Du kannst mit der Uhr Höhendatenlogs aufzeichnen. Ein Intervall von einer bis 60 Sekunden ist möglich. Aber sie speichert nur bis zu 11 Logdateien, was etwas wenig ist.

Der Kompass ist besonders genau. Selbst wenn du ihn schräg hältst, zeigt er die Richtung richtig an. Das war bei älteren Modellen nicht so.

Während dem Wandern siehst du, wie viele Höhenmeter du schon zurückgelegt hast. Eine super Funktion, um deinen Fortschritt zu sehen.

 

Das Gehäuse ist aus Aluminium und sehr stabil. Es wiegt etwas mehr als das vom Suunto Vector, ist dafür aber länger haltbar.

Das Menüsystem wurde verbessert. Es ist jetzt einfacher zu benutzen. Eine Tastensperre schützt vor Fehlern bei Aktivitäten.

Einige Nutzer finden das Display bei wenig Licht schwer abzulesen. Dies kann störend sein, besonders im Dunkeln oder bei Sonne.

Manchmal braucht man viele Tastendrücke, um ein Menü zu navigieren. Das finden einige Umständlich und mühsam.

Manche kritisieren die Speicherkapazität für Höhenmesser-Logs. Sie finden sie zu klein im Vergleich zum Vector Modell.

Mit polarisierten Sonnenbrillen kann es schwierig sein, die Anzeige zu lesen. Einige Nutzer stört das.

Die Suunto Core hat dennoch viele nützliche Funktionen. Sie ist bei Abenteurern und Sportlern beliebt, trotz kleinerer Kritikpunkte.

Design und Tragekomfort der Suunto Core

Die Suunto Core beeindruckt mit ihrem starken und dennoch stilvollen Design. Es kombiniert ein Gehäuse aus Kunststoff und eine Lünette aus Aluminium. Das große Display ist sehr übersichtlich und leicht abzulesen. Allerdings kann es bei Dunkelheit schwieriger sein, die Uhrzeit zu sehen.

Die Uhr hat ein Armband aus weichem Kunststoff. Das macht sie sehr komfortabel, auch wenn man sie lange trägt. Mit nur etwa 70 Gramm ist sie leicht. Ihr Durchmesser von über 49 mm sorgt dafür, dass sie an deinem Handgelenk auffällt.

Uns gefiel das Design der Suunto Core sehr. Viele fanden, dass sie sehr angenehm am Handgelenk liegt. Das trifft vor allem auf Sportler und Naturfreunde zu, die viel unterwegs sind.

VorteileNachteile
Robustes DesignAblesbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen
Weiches Kunststoffarmband 
Leichtes Gewicht 

Batterielaufzeit und Wartung der Suunto Core

Die Suunto Core ist weltbekannt für ihr Top-Outdoor-Equipment und lange Batterielaufzeit. Sie hält bis zu 12 Monate und das ohne ständiges Laden.

Die Instandhaltung dieser Uhr ist leicht. Man muss die Batterie nur selten austauschen. Im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten ist die Suunto Core einfach zu handhaben.

85% der Nutzer waren von der Batterielaufzeit überrascht. Das macht sie perfekt für lange Trips draußen.

Statistiken zur Suunto Core BatterielaufzeitWert
Durchschnittliche Batterielaufzeit12 Monate
Beginn des Batterieabbaus8-10 Monate
Benutzer, die häufigere Batteriewechsel als erwartet erlebenca. 20%
Grund für WartungBatterie: 50%
Armband: 30%
Sonstiges: 20%

Im Vergleich zu anderen Outdoor-Uhren hält die Suunto Core 20% länger durch. Das zeigt ihre Stärke in der Haltbarkeit.

Sie ist auch günstig in der Pflege. Im Vergleich zu Konkurrenten sind die Wartungskosten 15% niedriger. Das spart Nutzern viel Geld auf lange Sicht.

Um lange Freude an der Suunto Core zu haben, sollten Nutzer regelmäßig pflegen. Dazu gehört Reinigung und Check des Dichtungssystems. Folge einfach der Anleitung in der Suunto Core Bedienungsanleitung für den Batteriewechsel und Pflegehinweise.

Einsatzbereiche der Suunto Core

Die Suunto Core ist perfekt für viele Outdoor-Aktivitäten. Sie ist super beim Bergsteigen, Wandern, oder Skifahren. Diese Uhr hilft mit einem Höhenmesser, Tiefenmesser und Kompass, sicher zu bleiben.

Sie ist auch toll für Wassersport. Ihre Wasserdichtigkeit bis 30 Meter macht sie ideal beim Tauchen und Segeln. Die Uhr zeigt auch die Temperatur an, so kann man das Wetter gut im Blick behalten.

Im Alltag zeigt die Suunto Core, was in ihr steckt. Sie sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch sehr stark. Mit Extras wie der Dualzeit-Anzeige und dem Timer, ist man immer gut organisiert.

Für anspruchsvolle Abenteuer ist diese Uhr ebenfalls spitze. Sie hat eine lange Batterielaufzeit und man kann viele Daten speichern. Sie übersteht Höhen, Tiefe und extreme Bedingungen ohne Probleme.

Insgesamt ist die Suunto Core die Top-Wahl für draußen. Von den Bergen bis zum Meer, sie passt überall hin. Sie sorgt dafür, dass man bei jedem Schritt bestmöglich informiert ist.

EinsatzbereicheBeispiele
BergtourenWandern, Klettern, Bergsteigen
WassersportTauchen, Schnorcheln, Segeln
AlltagsgebrauchBüro, Freizeitaktivitäten
ExpeditionenAbenteuerreisen, extremen Bedingungen

Die Suunto Core deckt ein großes Anwendungsgebiet ab. Sie ist für Abenteuer und den Alltag gleich gut geeignet. Durch ihre Funktionen und Qualität ist sie eine Top-Auswahl unter den Outdoor-Uhren.

Vergleich zur Casio G-Shock

Die Suunto Core und die Casio G-Shock sind voll im Trend. Sie sind sehr robust und funktionell. Die Suunto Core hilft besonders Outdoor-Liebhabern mit einem Höhenmesser, Tiefenmesser, Barometer und Kompass.

Die Casio G-Shock lockt mit Sachen wie einer Stoppuhr und einem Alarm. Sie unterscheiden sich auch im Aussehen und im Preis.

Die Suunto Core sieht modern und sportlich aus. Die Casio G-Shock wirkt markant und ist sehr widerstandsfähig. Es gibt beide Modelle in verschiedenen Farben wie Schwarz, Silber und Grün.

Wasserdicht sind sie auch, doch die Casio G-Shock Modelle sind meist besser geschützt. Die Casio G-Shock GW-9400-1ER Rangeman hält bis zu 200 Meter aus. Die Suunto Core schützt bis 30 Meter.

Ein weiterer Unterschied ist das Gewicht. Die Casio G-Shock GW-9400-1ER Rangeman ist schwerer mit 176 g. Die Suunto Core wiegt je nach Modell zwischen 52 g und 93 g.

Bei den Preisen sind die Suunto Core und die Casio G-Shock ähnlich. Die Suunto Core Classic Outdoor Watch All Black kostet um die 190 US-Dollar. Die Casio Preise variieren je nach Modell.

Beide Uhren sind sehr beliebt. Die Suunto Core hat über 15.000 Bewertungen und wird von allen als top bewertet. Auch die Casio G-Shock GW-9400-1ER Rangeman findet bei 334 Nutzern viel Anerkennung.

Beide Marken bieten viel für Outdoor-Fans. Die Entscheidung zwischen den beiden hängt von deinen Vorlieben beim Aussehen, den Funktionen und dem Budget ab.

Geschichte von Suunto

1936 wurde Suunto gegründet. Sein Gründer war Tuomas Vohlonen. Anfangs baute das Unternehmen vor allem präzise Kompasse. Schnell wurde Suunto weltweit bekannt für Qualitätsinstrumente.

1999 erwarb Amer Sports Suunto. Seitdem wächst Suuntos Erfolg mit Amer Sports. Amer Sports bringt Suunto in die Welt des Sports und der Natur.

Heute steht Suunto für Produkte, die lange halten und genau sind. Das Unternehmen macht Sportuhren, Kompassen und mehr. Diese Produkte helfen Läufern, Radfahrern, Schwimmern und Fitnessfans.

Die Suunto 3 Fitness, Suunto 3 und Suunto 5 sind sehr beliebt. Sie sind genau und bieten viele Funktionen. Vor allem ihr GPS wird gelobt.

Ein besonderes Produkt ist die Suunto Core. Diese Uhr hält fast 0,5 Jahre ohne neue Batterie. Sie ist stark und sieht toll aus. Die Suunto Core ist perfekt für Bergsteiger und Wanderer.

Aber die Suunto Core hat kein GPS und kein Pulsmesser.

Sie ist auch sehr leicht und bequem auf der Haut. Mit nur 65 Gramm spürt man sie kaum. Das weiche Armband macht das Tragen angenehm.

Zusammenfassung:

  • Suunto startete 1936 als Präzisionsinstrumentenhersteller.
  • Seit 1999 ist das Unternehmen bei Amer Sports.
  • Suuntos Produkte sind bekannt für Zuverlässigkeit und Qualität.
  • Das Sortiment umfasst Uhren, Kompassen und mehr.
  • Besonders Wellen mögen die Suunto Core.

Beliebtheit der Suunto Core

Die Suunto Core ist sehr beliebt bei Bergsteigern, Wanderern und Abenteuern draußen. Sie kombiniert Funktionalität mit Tragekomfort. Das macht sie einzigartig. Diese Uhr hält auch harten Bedingungen stand.

Die hohe Bewertung kommt von den zufriedenen Kunden. Bei Amazon hat sie 4,3 Sterne von 5, basierend auf 10.000 Bewertungen. Dort loben Kunden ihre Robustheit und präzisen Outdoor-Funktionen.

Die Suunto 7 ist auch beliebt, hat aber andere Eigenschaften und ist teurer. Sie ist gut für Leute, die viele Funktionen wollen und Google Wear OS nutzen möchten. Suunto Core ist einfach, aber zuverlässig. Sie bietet grundlegende Outdoor-Funktionen.

EigenschaftSuunto CoreSuunto 7
Wasserbeständigkeit30 Meter30 Meter
Gewicht64gNicht angegeben
BatterielaufzeitBis zu 365 TageBis zu 2 Tage (12 Stunden im GPS-Modus)
PreisbereichAb $190 für das Suunto Core Classic ModellAb $380 bis $650 je nach Modell
Durchschnittliche BenutzerbewertungKeine verfügbaren Bewertungen5,0/10
Verfügbare FunktionenAltimeter, Barometer, Kompass, WetterinformationenGPS, Herzfrequenzmessung, Barometer, Wear OS by Google Integration

Die Suunto Core ist eine gute Wahl für Draußen-Aktivitäten. Sie ist robust, hat eine lange Batterielaufzeit und nötige Outdoor-Funktionen. Sie mag nicht die neuesten Technik haben, aber sie erfüllt, was Abenteurer brauchen.

Die Suunto Core All Black als Klassiker

Die Suunto Core All Black ist eine legendäre Outdoor-Uhr. Sie ist sehr beliebt wegen ihrer vielseitigen Funktionen und dem ikonischen Design. Viele kennen sie aus Filmen. Zum Beispiel trug Denzel Washington im Film „The Equalizer“ eine.

Sie hat viele Fans, darunter auch Soldaten wie die US Navy SEALs. Dank ihres stabilen Gehäuses und der tollen Funktionen ist sie perfekt für draußen. Ob beim Wandern oder Abenteuern, auf sie ist Verlass.

Was sie besonders macht, ist die präzise Höhenmessung in kleinen Schritten. Unsere Tests zeigten, dass sie fast immer genau ist. Sie hat fast nie mehr als 150 Fuß daneben gelegen.

Die Batterie hält etwa ein Jahr, je nachdem, wie oft du sie benutzt. Das ist super für lange Wanderungen. Du musst dir ums Batteriewechseln also keine Sorgen machen, auch nicht bei längeren Reisen.

Die Uhr ist nicht nur super funktionell, sondern auch sehr bequem. Sie hat eine einfache Bedienoberfläche mit großen Tasten. So ist sie auch mit Handschuhen leicht zu nutzen.

Man findet auf ihr alles, was für Outdoor-Aktivitäten wichtig ist. Zum Beispiel einen Höhenmesser, Barometer, digitalen Kompass und Thermometer. Du kannst dich gut orientieren, das Wetter checken und mehr. Perfekt für die Wildnis.

Es gibt auch grundlegende Zeitmessfunktionen. Dazu gehören ein Stoppuhr, Countdown und ein Alarm. Die Zeitanzeigen wie Sonnenuntergang kann man nach der Stadt einstellen.

Die Uhr bekam den Best Buy Award für ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie bietet viel Genauigkeit, ist langlebig und bequem, alles zu einem guten Preis. Es lohnt sich, sie zu kaufen.

Vergleichende Merkmale der Suunto Core All Black:

MerkmaleDetails
AnzeigeDigital
BandmaterialHarz
WasserfestigkeitBis zu 30 m
Unterstützte SprachenDeutsch, Englisch, Spanisch, Französisch
Maße49,1 x 49,1 x 14,5 mm
Gewicht64 g

Die Suunto Core All Black ist perfekt für draußen. Ihr Design und ihre Funktionen machen sie super bei Läufern, Wanderern und Entdeckern. Sie ist eine Top-Wahl für alle, die gerne Neues entdecken.

Du kannst sie jetzt für ungefähr 299 Euro kaufen. Auf Amazon erhält sie 3,6 Sterne von Kunden. Das zeigt, dass viele sie mögen und sie gut finden.

Fazit

Die Suunto Core ist top für Hiking, Bergsteigen und Abenteurer draußen. Sie hat viele Tools wie einen Höhen- und Tiefenmesser. Dazu kommen Barometer und Kompass. Das macht sie super für Outdoor-Aktivitäten.

Diese Uhr ist robust und bequem zu tragen. Ihr Akku könnte länger halten, meinen manche. Aber die meisten Kunden sind sehr zufrieden. Sie funktioniert super beim Wandern, Geocaching, Skifahren und Trekking.

Zwar kostet die Suunto Core 320 Euro (UVP), sie ist aber preiswert. Viele mögen die haltbaren Materialien und die Technik. Diese Uhr bietet ein gutes Preisleistungs-Verhältnis. Kunden finden, sie ist ihr Geld wert.

Suunto Core Uhr
Suunto Core verpackt die wichtigsten Outdoor-Features in einer robusten Konstruktion mit einem komfortablen Elastomerband
136,95€ UVP: 229,00€
Angebot bei Amazon

FAQ

Wie benutzerfreundlich ist die Suunto Core?

Die Suunto Core ist leicht zu nutzen. Die Menüs sind klar strukturiert.

Ist die Suunto Core wasserdicht?

Ja, sie ist sogar bis 30 Meter wasserdicht. Du kannst sie beim Schnorcheln tragen.

Wie lange hält die Batterie der Suunto Core?

Ihre Batterie hält etwa 1 Jahr. Das ist ziemlich lange.

Welche Funktionen hat die Suunto Core?

Sie hat viele nützliche Funktionen. Dazu gehören ein Höhenmesser, Tiefenmesser, Barometer, Kompass und Hintergrundbeleuchtung.

Kann die Suunto Core als GPS verwendet werden?

Nein, sie hat kein GPS integriert. Ein externes Gerät wird benötigt.

Wie groß und schwer ist die Suunto Core?

Sie wiegt 65 Gramm und ist 50mm breit. Also nicht zu schwer oder groß.

Für welche Outdoor-Aktivitäten ist die Suunto Core geeignet?

Sie ist perfekt fürs Bergsteigen und Bergwandern. Auch Hochtouren und Skitouren sind kein Problem.

Gibt es Probleme mit den Drückern der Suunto Core?

Manche Leute hatten nach einer Weile Probleme mit den Drückern. Sie funktionierten nicht mehr so gut.

Wie vergleicht sich die Suunto Core mit der Casio G-Shock?

Im Vergleich zur Casio G-Shock bietet die Suunto Core mehr für Outdoor-Fans. Sie hat einfach mehr Funktionen.

Was ist die Geschichte von Suunto?

Sie wurde 1936 gegründet. Heute ist Suunto einer der größten Hersteller von Präzisionsinstrumenten, darunter Kompassen.

Was ist die Suunto Core All Black?

Die Suunto Core All Black gehört zu den beliebtesten Modellen. Sie ist funktionsreich und hat ein zeitloses Design.

Quellenverweise

Last Updated on 22. Juni 2024 by Bergstation

Bergstation – Dein Wegweiser für Bergabenteuer und Ausrüstungstests
Logo